NLP


Grundannahmen des NLP:

1. Die Landkarte ist nicht das Gebiet Jeder von uns hat seine eigene Vorstellung der Welt. Jede menschliche Erfahrung bestimmt unsere Realität und unsere Sichtweise auf die Welt durch Filter. Das bedeutet, dass meine Realität durch Dich anders wahrgenommen und bearbeitet wird.

2. Menschen treffen die beste subjektive Ihnen zur Verfügung stehende Wahl.

3. Jedes Verhalten hat eine positive Absicht Jedes Verhalten hat irgendwann zu einem gewissen Zeitpunkt eine positive Absicht, eine positive Funktion unabhängig davon welche Wirkung es hat.

4. Für jedes Verhalten gibt es einen Kontext, in dem es sinnvoll oder nützlich sein kann Im NLP lernst du wie Du zu Deinem erlernten Verhalten mehr Möglichkeiten entwicklen und dieses vielfältig einsetzen kannst.

5. Menschen haben alle Ressourcen für jede gewünschte Veränderung in sich Jeder in uns hat die Ressourcen und Fähigkeiten in sich die er benötigt um Veränderungen herbeizuführen. Mit NLP lernst du Deine Ressourcen zu finden und jeder Zeit abzurufen.

6. In der Kommunikation gibt es keine Fehler, sondern nur Feedback Kommunikation ruft eine Reaktion hervor, d.h. Du hast die Möglichkeit dabei zu Lernen und Lösungswege zu suchen.

7. Die Bedeutung der Kommunikation liegt in der Reaktion, die man erhält Menschen haben zwei Ebenen der Kommunikation: die Bewusste und die Unbewusste.

8. Wenn etwas nicht funktioniert, mache etwas anderes Ein negatives Verhalten wird erst aufgegeben, wenn etwas Besseres gefunden wurde.

9. Widerstand beim Klienten bedeutet mangelnde Flexibilität auf Seiten des Beraters Widerstand stellt hier keine Bösartigkeit dar, sondern ist ein Hinweis, dass die gemeinsame „Wellenlänge“ fehlt.

10. Es gibt keine richtiges und kein falsches Modell der Welt Jeder sieht die Welt durch eine andere Brille.

11. Grundvoraussetzung für eine seriöse Arbeit ist der Respekt vor dem Individuum Der positive Werde der Person wir immer gewahrt unabhängig von seinem Verhalten.